§ 1 Zustandekommen des Vertrags

Im Falle einer Kontaktaufnahme geben Sie ein unverbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Eine Registrierung des Nutzers erfolgt nicht.

Ein rechtsverbindlicher Vertrag zwischen den Vertragsparteien kommt zustande, indem der Kunde
einen Auftrag zur Leistungserstellung nach dem ersten Kennenlerntreffen erteilt. Ein Auftrag kann schriftlich, per Post, E-Mail, sowie telefonisch erteilt werden.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die erstellten
Bewerbungsunterlagen individuell nach Kundenspezifikation angefertigt werden und auf die
persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Daher besteht gemäß § 312d Abs. 4 Satz 1 BGB kein 14-tägiges Widerrufsrecht.

§ 2 Speicherung des Vertragstextes

Den Vertragstext Ihrer Bestellung speichern wir. Und händigen Ihnen als Kunden eine von beiden Parteien unterschriebene Vertragsversion aus. Dies kann in elektronischer Form, oder falls gewünscht in papierform erfolgen.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

§ 4 Preise und Widerruf

(1) Gemäß § 19 UStG braucht auf jegliche Leitungen keine Umsatzsteuer (= Mehrwertsteuer) erhoben werden.

§ 5 Lieferbedingungen

Die elektronische Lieferung der der Ware (Bewerbung) direkt auf örtlicher Speicherung auf dem Endgerät des Kunden oder innerhalb von 4 Tagen (Montag – Sonntag). Die Unterlagen werden dem Kunden in folgenden Formaten zugeschickt:

Microsoft Word-Format
Adobe PDF-Format
OpenOffice 4 ODT-Format (optional bei Wunsch)

§ 6 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt per PayPal, Überweisung oder bar nach jeder geleisteten Stunde. Der Rechnungsbetrag ist binnen 6 Tagen auf das Konto des Anbieters zu überweisen. Die Rechnung ist gemäß §19 des UStG von Mehrwertsteuer befreit.

§ 7 Nutzungsrechte des Marketingdesigns

Mit Kauf des Marketingdesigns darf er dieses beliebig oft jedoch nur für den Zweck der eigenen Bewerbung genutzt werden. Eine kommerzielle Nutzung des Designs und die Weitergabe an Dritte ist untersagt.

§ 8 Haftung

Für das Einhalten von allen Fristen, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung stehen, ist der Kunde selbst verantwortlich. Der Anbieter kann nicht für einen Schaden verantwortlich gemacht werden, der durch die Versäumnis des Kunden entsteht. Für alle inhaltlichen Daten und deren Richtigkeit ist der Kunde verantwortlich. Der Anbieter kann für diese Fehler nicht haftbar gemacht werden. Den Erfolg einer Berufsfindung kann der Anbieter nicht garantieren. Schlussfolgernd übernimmt der Anbieter keine Haftung für erfolglose Bewerbungen.

§ 9 Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich und unter Beachtung aller
datenschutzrechtlichen Grundsätze behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Daten werden verschlüsselt gespeichert. Der Anbieter behält sich vor, den Kunden zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu kontaktieren, um auf Angebote des Anbieters aufmerksam zu machen. Der Kunde kann jederzeit nach Erfüllung seines Auftrages eine
Löschung seiner Daten verlangen.

WhatsApp

Zu diesem Service gelten die Nutzungsbedingungen (AGB) von WhatsApp . Bitte beachten Sie den eingeschränkten Datenschutz. Zu Ihrem eigenen Schutz können spezielle Leistungsauskünfte leider nicht per WhatsApp beantwortet werden.

§ 10 Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.